Android 5.0 Gerüchte

Seit einige Zeit tauchen immer mehr Beträge zum Thema Android 5.0 Name auf, vielmals wird der Nachfolger von Jelly Bean – Android Key Lime Pie genannt. Das könnte sich mit einen Comic decken, den Manu Cornet – ein Google Mitarbeiter in Shanghai, China in seinem Blog gezeichnet und veröffentlicht hat.

Google benennt die Android Versionen nach Leckereien und nach dem Alphabet. Angefangen hat das vor Jahren mit Android 1.5 Cupcake, danach folgte 1.6 Donut, 2.0 Eclair, 2.2 Froyo, 2.3 Gingerbread, 3.x Honyecomb,4.0 Ice Cream Sandwich, 4.1 Jelly Bean und nun zum Schluss Android 4.2 Jelly Bean. Nun kommen wir zum Buchstaben K, welcher auf Key Lime Pie hindeutet. Der Key Lime Pie ist Floridas offizielle Kuchen – eine Art Limettenkuchen. Das an Comics immer ein bisschen Wahrheit versteckt ist, weiss denk ich jeder.

Microsoft Windows 8 mit Verkaufsrekord

Das neue Betriebssystem Microsoft Windows 8 wurde seit einer Markteinführung vor ca. einem Monat weltweit 40 Millionen mal verkauft (Ang. laut MS). Nach Angaben des Konzernsprechers Brandon LeBlanc wurden die Upgrade-Zahlen von dem Vorgänger Windows 7 übertroffen! In den ersten zehn Wochen sind 60 Millionen Einheiten von Windows 7 abgesetzt worden. Laut Windows Chief Financial Officer Tami Reller handelte es sich bei den nun veröffentlichten Absatzzahlen zum Großteil um Upgrades. Der Preis für ein Upgrade auf MS Windows 8 liegen bei 40 (30,74 €) US-Dollar und für die Vollversion müssen 70 (53,80 €) US-Dollar bezahlt werden. Der Straßenpreis ist allerdings vor Weihnachten günstiger.

Zum Tablet Microsoft Surface wurden keine Verkaufszahlen genannt. Im Gegensatz zu anderen Tablet-Modellen verfügt das Surface über eine ausziehbare Tastatur. Die Tastatur erhielt jedoch teilweise schlechte Bewertungen von den Käufern. Der US-Softwarekonzern Microsoft hat mit Windows 8 eines seiner wichtigsten Programme der letzten Jahre entwickelt mit denen er sich vor allem auf dem Tablet-Markt etablieren möchte. Das Bedienkonzept des neuen Betriebssystems wurde stark überarbeitet und basiert vor allem auf eine Bedienung per Touchscreen, was für die meisten Benutzer erstmal gewöhnungsbedürftig sein wird.

DUAL SIM – wer brauchts?

Einleitung

Der ein oder andere hat sicher schon mal davon gehört. Dual SIM – die Möglichkeit ein Mobiltelefon mit zwei SIM-Karten zu bestücken und so zwei Nummern und Tarife gleichzeitig zu nutzen. Vor jedem Anruf oder Internetzugriff kann ausgewählt werden, welche der beiden Karten verwendet werden soll. Doch warum setzt sich diese Technik nur so langsam durch und warum produzieren nicht auch schon die bekannten Gerätehersteller Handys mit dieser Funktion? Vor mehreren Jahren wurde damit angefangen, Handy-Akkus herzustellen, in welche man zwei SIM-Karten stecken konnte. Bei diesen ersten Prototypen musste man allerdings das Mobiltelefon bei jedem Wechsel zwischen den SIM ein Mal komplett aus- und wieder einschalten. Später wurden dann kleinen Schalter an den Akkus installiert.

Sinnvoll?

Doch wofür das Ganze? In den Anfängen der Entwicklung von Dual-SIM hatte das Ganze einen ganz speziellen Nutzen. In den neunziger Jahren waren die Handynetze noch nicht so verbreitet und nicht in allen Gegenden waren bestimmte Netze immer verfügbar. Mit zwei SIM-Karten konnte man so immer auf das verfügbare der beiden Netze ausweichen. Praktisch heutzutage ist die Möglichkeit, zwei SIM Karten auf einem Gerät verwenden zu können vor allem für Menschen, die private und geschäftliche Gespräche vereinen wollen. Auch bei einem Rufnummernwechsel kann man eine Zeit lang beide Karten nutzen, um keine Kontakte zu verlieren und auch für Bekannte, welche die neue Nummer noch nicht haben, erreichbar zu sein. Wer sparen möchte, kann für bestimmte Aktivitäten eine Karte mit einem günstigen Tarif aus dem Discounter oder vom Handyshop LogiTel nutzen. Dort gibt es auch eine Auswahl an Handys, welche über eine Dual-SIM-Funktion verfügen. Auch für Gespräche ins Ausland lohnt es sich, eine Karte speziell für diese Telefonate zu kaufen und nutzen.

Hersteller

Kurz vor der Jahrtausendwende brachte der Hersteller benefon das erste Mobiltelefon auf dem Markt, was zwei SIM-Karten gleichzeitig aufnehmen konnte. Allerdings konnten auch dort nicht beide Karten zur selben Zeit, sondern immer nur im Wechsel betrieben werden. So war man immer nur unter einer Nummer erreichbar und musste manuell umschalten, wenn die andere Nummer genutzt werden sollte. Erst sieben Jahre später tauchten in Japan und China immer wieder Hersteller auf, die spezielle Dual-SIM-Handys auf den Markt brachten. Diese sind in Europa allerdings weitgehend unbekannt und es war nicht einfach, an so ein Gerät zu kommen. Bei ausgiebiger Recherche war der Kauf nur über vereinzelte Händler bei ebay möglich. Diese Handys verfügen auch über zwei Sende- und Empfangseinheiten, sodass die beiden Karten auch gleichzeitig genutzt werden konnten. Ein Umschalten war so nun nicht mehr nötig und man war rund um die Uhr unter beiden Rufnummern erreichbar. Leider ist die Technik noch nicht ganz ausgereift und wird nur von wenigen Herstellern direkt ab Werk im Telefon verbaut. So gibt es nur wenige Handys mit der Möglichkeit zwei SIM-Karten gleichzeitig zu nutzen. Außerdem sind diese Modelle oft auch noch schlechter ausgestattet als gängige Modelle von namenhaften Herstellern. Inzwischen haben aber auch die uns bekannten Hersteller Geräte mit dieser Funktion auf den Markt gebracht.

Privacy Guide für Android

Einige unwissende nennen es Paranoia, ich nenne es „Gesunder Menschenverstand“ wenn man sich im digitalen Zeitalter um seine privaten Daten Sorgen macht und alles hinterfragt was einem komisch vorkommt.

Nachfolgend stelle ich einige Apps vor die rund ums Thema Verschlüsselung und Privatsphäre sich drehen und speziell für Android OS ausgelegt worden sind. Leider kann ich für iOS-User keine Tipps geben, da mich das OS (genau wie andere Apple-Produkte und dessen Hype) nicht wirklich interessiert oder gar eine Unterstützung von mir jemals erfahren werden.

Kommen wir also zu den Apps und was diese im Detail machen, da hätten wir einmal

AFWall+ eine kleine Firewall für Android die auf iptables aufsetzt und an der ich teilweise mitarbeite (ja Eigenwerbung darf hier ruhig mal sein!) die unter anderem demnächst ein Popup-Shield bekommt wo es auch Anfängern gestattet ist sequenziell ihre Apps nach Aufforderung zu blockieren oder zu zu lassen.

Dann als Browser:
Firefox den wir ja bereits in der Desktop-Version kennen. Hier ist der Vorteil das es einige Addons gibt die nützlich sind (z. B. NoScript, AdBlock Plus & Proxy Mobile).

Für unsere „Rechtevergabe“ gäbe es da:
Permissions Denied, was uns erlaubt für jede App (System) die Berechtigungen zu beschneiden und dementsprechend zu entfernen bzw. zu verbieten. Leider hat Android OS keine interne Möglichkeit dies zu unterstützen was eigentlich sehr schade ist! Und im CM wurde es seit Version 9.1 leider entfernt, was mir bis heute immernoch unverständlich bleibt.

IptablesLog, was es uns erlaubt iptables zu überwachen, es kann hier alles mitgeschnitten werden wohin die Apps sich verbinden und anschließend via Fiddler oder Whireshark geprüft werden.

Unsere Foto-Alternative darf man natürlich an dieser Stelle auch erwähnen!
ObscuraCam, ermöglicht uns einzelne Sequenzen oder auch Bildpunkte unscharf zu machen. Nützlich wenn man die Leute im Hintergrund unkenntlich machen möchte, oder das unwesentliche Verstecken möchte ohne große Bildbearbeitungskenntnise zu haben.

Natürlich darf die Alternative zum Market (Google Play) nicht fehlen die ich jetzt an dieser Stelle aufzählen werde:

Diese Links bieten alle FOSS (Free and Open Source Software) an, wo auch der Quellecode eingesehen werden kann und der Autor direkt in Kontakt treten kann. Nützlich wenn man eh nur FOSS-Apps auf seinem Handy haben möchte und auf den normalen Google Play Store verzichten möchte, der ohnehin viel Speicher im Hintergrund braucht.

Für die reine Verschlüsselung und die Kommunikation kann ich folgende Apps empfehlen

RedPhone, ersetzt die normale Telefon-App und ermöglicht es eine Verschlüsselung aufzubauen die keiner mithören kann. Dazu müsst ihr euch kostenlos am Dienst anmelden und der Gegenüber muss diese App auch installiert haben.
TextSecure, kann eure Standard Text-App ersetzen und legt alle geschriebenen Dokumente in verschlüsselter Form auf eurem Handy ab, sollte euer Handy verlohren gehen so kann derjenige der das Falsche Passwort eingibt nicht mehr an die Daten heran kommen.
Wer gerne SIP nutzt, der ist mit CSipSimple, sehr gut beraten. Der Dienst benutzt eine End-to-End Verschlüsselung (ZRTP) die selbst das Milität nicht brechen kann. 
Für eure eMails kann ich euch K-9 Mail empfehlen, diese unterstützt auch POP/IMAP & Co. ohne Probleme und ist eine sichere und bessere Alternative zur Stock GMail-App, da hier auch eine PGP-Verschlüsselung in Form von einem Plugin nachgerüstet werden kann. Außerdem werden Probleme recht schnell behoben und es wird wie bei allen anderen bisher genannten Apps ständig neue Funktionen erweitert. 
LUKSManager, kann komplette Ordner Verschlüsseln (AES), dabei ist die Funktionsweise ähnlich TrueCrypt, denn auch hier können virtuell „Volumes“ gemounte, erstellt usw. werden die dann vollautomatisch eingebunden werden oder nicht. 
Cryptonite, ist sozusagen dann die TrueCrypt portierung, denn hier könnt ihr EncFS und Truecryp erstellte Container mounten. 
Das waren so die Apps die ich benutze um ein Stück weit Sicherheit auf meinem AndroidOS zu gewährleisten, der Vorteil ist das alle genannten Apps kostenlos sind, der Source Code einsehbar ist (GitHub & Google Code) und man schnellen Kontakt bei Problemen mit den Autoren bekommt, was oftmals bei den Stock-Apps von Samsung und Co. sich eher schwierig verhält. 
Ich denke jeder ist in der Lage diese oder ähnliche Apps nach zu installieren (einige brauchen Root dazu … auch hier gilt vorher Rtfm!) und es Gaunern erschwert an eure Daten zu kommen. Auch wenn ihr meint ihr habt nichts zu verbergen, glaubt mir, wenn die Rechnung kommt oder in euren Namen etwas illegales passiert und ihr zu Rechenschaft gezogen werdet, überlegt ihr es euch zweimal ob ihr nicht doch „Fehler“ gemacht habt …

An dieser Stelle poste ich keinerlei Apps die euer Handy vor Diebstahl „schützen“ kann, denn meiner Meinung nach gibt es diese nicht. Es gibt zwar Anti-Theft und Co. diese taugen aber nur bedingt etwas und Profis wissen wo diese auszuhebeln sind, daher finde ich Prävention sicherer als mich auf Drittanwender-Apps zu verlassen die eure Daten (falls unverschlüsselt auf eurem Gerät) eh nicht vorm kopieren schützen können.

TecChannel, hat aktuell auch wieder einige Tipps für euch zum gleichen Thema, ist allemal einen Blick wert.

The Evil Dead (2013) [Tanz der Teufel]

 
(Originalszene aus dem dritten Teil) 
Klaatu verata nic… Nektarine …. *hust*

Wer kennt den Original Film nicht „The Evil Dead“ (in De. Tanz der Teufel), mit einer meiner lieblings Horro Filme soll jetzt (April) 2013 in einer Neufassung erscheinen. Wobei man nur hoffen darf das dieses Remake besser wird als so manch andere Todgeburt (wie z. B. Final Fantasy).



Spoiler-Alarm für die nicht wissen worum es geht:
Es geht um viel Blut und jede Menge Dämonen-Geschnetzeltes. Was Regisseur Fede Alvarez, der bis jetzt nur Kurzfilme gedreht hat, aus dem Ursprungsmaterial macht, steht aber natürlich noch auf einem anderen Blatt. Gerade dass sich Sam Raimi, der Erfinder der Serie, als Produzent und Drehbuchautor beteiligt, dürfte nach wie vor für einen kleinen Hoffnungschimmer unter Fans sorgen.

Im neuen Film darf wieder einer nicht fehlen, Bruce Campbell (wird leider von jemand anderem gespielt) der Hauptdarsteller der unter der Regie von Fede Alvarez nun erneut unseren Helden spielt. Die Story ist wieder auf ein Minimum beschränkt, kein Wunder handelt es sich um ein klassischen Remake der nur in bessere Qualität und besseren Effekten prozen kann. Allerdings wurden vorab schon einige kleine „Verbesserungen“ versprochen auf die ich persönlich sehr gespannt bin. 
 

Ein kleines Schmankerl darf natürlich nicht fehlen, es gibt jetzt erstmalig einen kleinen Trailer der relativ düster ist, doch seht selbst.

Trailer ist FSK18!

Necronomicon Ex Mortis: Don’t Say It. Don’t Write It. Don’t Hear It. Don’t Share It!

Quelle: bloody-disgusting.com

Neues Layout in der Mache

Tjaha, so schnell kann es gehen. Kaum knapp eine Woche am Start schon 2000 Klicks, für eine Seite die primär nur für Hausaufgaben konzipiert wurde. Das ist mal nicht so schlecht wie ich finde, doch nun ändert sich einiges hier und die Stütze wird evtl. zur kompletten Seite die nur noch News für euch bereit stellt.

Daher arbeite ich und ein alt bekannter Freund bereits an einem verbesserten eigenem Design das evtl. zum neuen Jahr das Licht der Welt erblickt. Das neue Design wird folgende Features unterstützen:

  • Neue Mobile Ansicht für eine bessere Darstellung auf Handys + Tablets
  • 3-Columns Layout, ready für Adsense (man muss sich ja irgendwie über wasser halten, wenns laufen sollte kann man auch evtl. auf einen Paid-Host umziehen)
  • Schnellere Ladezeiten
  • CSS/HTML5 basierend
  • Opera, IE, Firefox und Chrome Unterstützung
  • Überarbeitete Like/+1 Buttons die sequenziell nach Bedarf zu-/abschaltbar sind
  • Friendship-Blog werden gelistet, genauso wie eine Kategorie-Liste und eine „Social-Liste“ an der rechten Seite
  • Neues Comment-System mit einigen nützlichen Gimmicks (Spielerei muss sein!)

Sollte sich das Ganze lohnen werden evtl. von mir und einigen anderen Leuten hier regelmäßig News verfasst, dazu müsst ihr uns aber fleißig treu bleiben. Denn ohne Euch Leser geht nichts!

Im Gegenzug gibts noch einige kleinere Überraschungen von uns für euch.

 

Google Nexus: Verfügbarkeit

Das Nexus 4 Smartphone ist weiterhin das Handy aktuell was am meisten gekauft wird, anscheinend stehen die Leute wieder auf AOSP (Android Open Source Project) sprich, das blanke Android OS ohne schnick schnack ala Telekom & Co. die ihre Handys aufwendig branden und ihre „crappy“ Software aufspielen die man dann oft ohne root-Rechte nicht wieder löschen kann.

Aber keiner weiß genau wann, wie und wo?! Tja, einige Händler geben sogar die Auskunft das es erst 2013 wieder „verfügbar“ wäre. Man spricht bei der 8 GB-Version von 4 bis 5 Wochen und bei der 16 GB-Variante von 6 bis 7 Wochen. Das es so einen Hype um das Phone geben wird habe selbst ich nicht gedacht.

Bleibt also weiterhin nur abzuwarten wie und wann die genauen Zahlen heraus kommen werden, aber eins dürfte so sicher sein wie „das Amen“ in der Kirche, zu Weihnachten wird dieses Handy nicht unter dem Baum liegen.

Umstrukturierung!

Verschiedene Systeme bzw. Plattformen sind ein Segen, leider geht aber auch einiges verloren oder wird falsch weiter gegeben (oder es gucken nicht alle in alle Plattformen hinein).

Aktuell haben wir daher etwas „Chaos“, da wir:

  • Facebook
  • Moodle
  • Diesen Blog
  • eMails
  • Handys (Android/iOS)

usw. nutzen. Dies alles unter einen Hut zu bringen ist jetzt die Aufgabe, da sich nicht jeder überall anmelden möchte oder keine Zeit hat dies alles auf allen Plattformen zu teilen (zu verbreiten). Haben wir uns entschlossen das jetzt einheitlich auf eine Plattform zu portieren.

Die gewählte Plattform soll dabei Moodle sein. Dies bietet hier bereits eine gute Unterstützung und läuft ja bisher auch. Leider gucken einige nicht regelmäßig hinein und es gibt meines wissen keinen Feed der über Neuerungen benachrichtigt. Das geht glaub nur via eMail und das auch nicht für alle Bereiche …
Aber nothing is impossible, ich denke da kann man auf jeden Fall evtl. was drehen und dies nachrüsten.

Die Idee hinter dem ganzen war hier das ein zuverlässiger Schüler(in) z.B. via Moodle-Forum genau wie jetzt auf Blogger eben diese Informationen für euch bereit stellt und diese auch regelmäßig pflegt!

Der Vorteil wäre das man sich eben nicht auf zig Plattformen anmelden muss, sondern ihr Moodle nutzt wo ihr ohnehin schon alle Anmeldedaten habt und dort immer über alles Schulinterne + Hausaufgaben benachrichtigt werdet. Man könnte sich also Facebook, Blogger usw. sparen. Außerdem wäre es für die Lehrer auch bequemer uns über aktuelle Themen auf dem laufenden zu halten und evtl. ein paar Tipps zu geben.

Das würde also bedeuten das Schüler/Lehrer nur noch Moodle bräuchtet um auf den aktuellsten Stand zu sein.

Ich habe mich bereits gemeldet dafür Informationen zu posten, es wäre aber schön wenn evtl. noch jemand außer mir das noch in die Hand nehmen könnte, falls ich evtl. mal Krank bin. Oder für die andere Gruppe (A) und Religion, da ich selbst nur in B und Ethik bin. Sprich, so das wir wirklich alle Hausaufgaben zusammentragen können, von allen Unterrichtsfächern.

Wenn das ganze sich dann mal eingependelt hat, werde ich anschließend hier wieder eine Bekanntmachung posten und euch entsprechend verlinken, bis dahin bleibt aber noch alles beim alten und ich poste weiterhin fleißig die Hausaufgaben hier für euch.

Ihr braucht euch also jetzt keine Gedanken machen, wenn alles so weit ist werdet ihr also nochmals separat benachrichtigt.

Für Feedback/Verbesserungen oder andere Vorschläge bin ich wie immer offen.

Die 50 beliebtesten Ad-Sense Wörter 2012

Hier habe ich eine Liste für euch mit den beliebtesten Ad-Sense Wörter von 2012.
Das sind die Keywords die am meisten via Google indexiert wurden und sozusagen „die meiste Kohle“ den Blog-Betreibern eingebracht haben.

1.       Insurance
2.       Taxes
3.       Loans
4.       Donate
5.       Hosting
6.       Advertising
7.       Attorney
8.       Rehab
9.       Classes
10.   Transfer
11.   Software
12.   Investing
13.   Recovery
14.   Claim
15.   Trading
16.   Lawyer
17.   Credit
18.   Credit Card
19.   Conference Call
20.   Degree
21.   Gas
22.   Electricity
23.   Treatment
24.   Bonds
25.   Cell Phone Plans
26.   Cord Blood
27.   Weight Loss
28.   Anti Virus Protection
29.   Online Banking
30.   Internet Broker
31.   Register Domain
32.   Money
33.   Marketing
34.   Payperclick
35.   Laptop Computer
36.   Spyware
37.   Depression
38.   Vioxx
39.   Refinance
40.   Pharmacy
41.   Consolidation
42.   Big label
43.   Cards
44.   Internet
45.   Printer
46.   Settlements
47.   Annuity
48.   Eloan
49.   Web Host
50.   Union
 
 

Zusätzlich zu den Keywords zählt außerdem der Traffic der Seite bei Google. Bedenkt also das wenn ihr jetzt meint eure Berichte mit zig Keywords zu zu ballern, es ohne Traffic alleine nichts bringt. Außerdem werden so zusätzlich Nutzer vergrault da einige Popup und Scrip-Blocker auf manche Wörter speziell reagieren und die Seite womöglich bei dem Wort „Spyware“ Alarm schlagen und diese dann als potentiell gefährlich einstufen.

Nachschreibetermin Chemie

Für die Leute die am 21.11 Chemie nicht geschrieben haben, aus Krankheitsgründen/Straßburg oder was auch immer ….

Die schreiben bitte am Fr. 14.12 um 15 Uhr im Chemieraum UNTEN (!) an der TLS nach. Mit Chemieraum ist der Raum gemeint indem wir sonst immer Chemieunterricht haben.

Solltet ihr nicht kommen können müsst ihr wie immer ein Ärztliches Attest vorzeigen, am nächsten Schulunterrichtstag wo dann das entsprechende Fach stattfindet. Da es Heute wieder Diskussionen gab, betone ich es hier extra das einige Lehrer spätere Entschuldigungen NICHT MEHR ANNEHMEN. Das ist auch ihr gutes Recht, denn ihr habt ja den Wisch unterschrieben wo diese Vereinbarung diesen Punkt genau erklärt.